Deutschland setzte sich souverän gegen Ungarn durch - Bildquelle: GettyDeutschland setzte sich souverän gegen Ungarn durch © Getty

München/Dugopolje - Für die deutsche U19-Nationalmannschaft ging es gegen Ungarn schon um alles. Nach dem Auftaktsieg in der EM-Qualifikation gegen Kroatien, musste sich das Team von Guido Streichsbier mit 0:1 gegen Norwegen geschlagen geben. Somit war die Mannschaft im kroatischen Dugopolje zum Siegen verdammt. Gleichzeitig durfte das norwegische Team nicht gegen Kroatien gewinnen. 

In der Startformation gab es vor dem Spiel Überraschungen. Bayern-Torwart Christian Früchtl musste nach seinem Fehler gegen Norwegen auf der Bank Platz nehmen, für ihn spielte Luca Plogmann. Auch Kapitän und HSV-Stürmer Jann-Fiete Arp wurde aus der Startelf gestrichen und musste für Eric Hottmann weichen. 

John Yeboah sichert deutschen Sieg

Vom Anpfiff an war bei den Deutschen nichts vom großen Druck zu spüren. Das DFB-Team dominierte die Partie über 90 Minuten und scheiterte lange nur an der eigenen Chancenverwertung. Größere Chancen von Burkhardt (13.), Hottmann (23.) und Yeboah (26.) kündigten die deutsche Führung bereits an, ehe der Wolfsburger John Yeboah in der 34. Minute für das verdiente 1:0 sorgte. 

Mit der Führung im Rücken ging es in die zweite Halbzeit, in die das DFB-Team genauso gut startete wie in die erste. Kurz nachdem Jonathan Burkhardt erneut am ungarischen Torwart Asvanyi scheiterte (50.), war es wieder John Yeboah, der sich in eine Billard-Situation im ungarischen Fünfmeterraum warf und das Leder letztlich über die Linie drücken konnte (53.). 

Da ein letzter ungarischer Sturmlauf auf das deutsche Tor komplett ausblieb und die deutsche Abwehrreihe über die 90 Minuten sicher stand, war der Sieg nie ernsthaft in Gefahr. Im Gegenteil: Kurz vor dem Schlusspfiff setzte der eingewechselte Charles-Jesaja Herrmann noch einen drauf und erzielte das 3:0. 

Somit sicherte sich das DFB-Team zwar weitere drei Punkte in der EM-Qualifikation, kam aber nicht mehr am ebenfalls siegreichen Norwegen (3:2 gegen Kroatien) vorbei. 

Die DFB-Startelf: Deutschland: Plogmann - Ludewig, Bisseck, Mai, Rios Alonso - Mbom, Osterhage, Yeboah, Kühn, Burkhardt - Hottmann

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien