München - Flügelstürmer Kevin Schade vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg hat nach seinem erfolgreichen Debüt bei der U21-Nationalmannschaft hohe Erwartungen geweckt.

Der 19-Jährige erzielte bei seiner Premiere am Donnerstag für die wichtigste deutsche Nachwuchsmannschaft in der 88. Minute das 2:2 gegen Israel, ehe Kapitän Jonathan Burkardt kurz darauf sogar noch der Siegtreffer gelang.

Schade könnte auch für Nigeria auflaufen

"Dass ich noch ein Tor machen konnte, ist unbeschreiblich. Es ist ein super Abend gewesen", sagte Schade, der in dieser Saison auch schon viermal in der Bundesliga zum Einsatz kam. Der gebürtige Potsdamer könnte aufgrund der Herkunft seines Vaters später auch für die A-Nationalmannschaft Nigerias spielen.

Diese Option ist für Schade aber uninteressant. "Ich fühle mich nicht so sehr dort hingezogen, dass ich jetzt unbedingt für Nigeria spielen möchte", stellte das bei Energie Cottbus ausgebildete Talent klar: "Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien