Kuntz sieht "ein paar Jungs für Löw" - Bildquelle: Update Images PressUpdate Images PressSIDISABELLA BONOTTOKuntz sieht "ein paar Jungs für Löw" © Update Images PressUpdate Images PressSIDISABELLA BONOTTO

Udine - Trainer Stefan Kuntz sieht in seiner U21 gleich mehrere mögliche A-Nationalspieler der Zukunft. "Man sollte ihnen noch ein bisschen Zeit zum Entwickeln lassen, dann sind schon ein paar Jungs dabei", sagte Kuntz am Morgen nach dem 1:2 (0:1) der Junioren im EM-Finale gegen Spanien im ZDF-Morgenmagazin.

Die Niederlage "fühlt sich immer noch genau so schlecht an wie nach dem Spiel", meinte Kuntz nach einer kurzen Nacht mit kleinen Augen. Doch der Trainer konnte auch schon wieder lächeln. "Insgesamt war der Auftritt überragend", sagte er: "Wir haben viel gelernt, Fortschritte gemacht und Deutschland gut vertreten. Daher muss man irgendwann zufriedener sein als jetzt gerade."

Die Mannschaft um Kapitän Jonathan Tah verdaute die Niederlage im Kreise ihrer Familien. "Da ist das Verarbeiten ein bisschen einfacher", sagte Kuntz. Auch Bundestrainer Joachim Löw und DFB-Direktor Oliver Bierhoff waren beim Team im Hotel und richteten aufbauende Worte an die Talente. "Die Jungs haben jetzt Lust auf Urlaub", sagte Kuntz, "und sie brauchen auch Urlaub."

Ab September gibt es die Qualifikationsspiele der U21-Junioren des DFB live auf ProSieben MAXX und ran.de

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien