Ein Neues Format der UEFA. Aber wie funktioniert die Nations League?  Der sp... - Bildquelle: imago/Sportfoto RudelEin Neues Format der UEFA. Aber wie funktioniert die Nations League?  Der sportliche Anreiz: vier weitere Startplätze für die Europameisterschaft 2020. Alles Info´s zum Modus der Nations League © imago/Sportfoto Rudel

Teilnehmer:Das Teilnehmerfeld ist in vier Ligen (Liga A, B, C und D) und je vier Gruppen (Gruppe 1, 2, 3 und 4) eingeteilt. Die erste Einteilung erfolgte nach dem Rang auf der UEFA-Koeffizientenliste. Die stärksten Teams spielen somit in Liga A, die schwächsten in Liga D. In jeder Gruppe spielen drei oder vier Nationalmannschaften in Hin- und Rückspiel die Platzierungen aus. 

• Auf- und Abstieg: Zwischen den Ligen gibt es sowohl Auf- als auch Absteiger. Die jeweiligen vier Gruppensieger spielen in der nächsten Nations League-Ausgabe in der nächsthöheren Liga, die vier Gruppenletzten steigen ab.

• Nations League-Sieger: Da Liga A die höchste Spielklasse ist, spielen die jeweiligen Gruppensieger in einem Final Four in zwei Halbfinals und einem Finale den Sieger der Nations League aus. Die Halbfinalpaarungen werden ausgelost. Der Austragungsort wird bestimmt.

EM Qualifikation: 

EM-Qualifikation I: Mit der Qualifikation für die EM 2020 hat die Nations League zunächst nichts zu tun. Am 2. Dezember werden in Dublin die zehn Ausscheidungsgruppen ausgelost. Von März bis November 2019 wird in fünf Fünfer- und fünf Sechsergruppen in Hin- und Rückspiel gespielt. Die zehn Gruppensieger und zehn Gruppenzweiten lösen das Ticket für die Endrunde 2020. Für die verbleibenden vier EM-Plätze kommt aber wieder die Nations League ins Spiel.

EM-Qualifikation II: Die je vier Gruppensieger aus allen vier Divisionen der Nations League bekommen das Startrecht für eine Playoff-Runde im März 2020. Die besten vier Teams jeder Division spielen dabei in Halbfinale und Finale untereinander je einen Sieger aus, der dann an der EM teilnehmen darf. Somit ist sichergestellt, dass auch kleine Fußball-Nationen vom Format Litauens oder Norwegens aus der Division C oder Aserbaidschans und Maltas aus der Division D bei der EM dabei sein werden. Hat sich ein Nations-League-Gruppensieger schon über die normale EM-Qualifikation das EM-Ticket geholt, geht das Startrecht für das Playoff an das nächstbeste Team in der Division oder, sollten alle Mannschaften aus dieser Division bereits qualifiziert sein, sogar an ein Team aus der nächstschlechteren Division über.

Nations League A

Nations League A 2018/2019

Nations League B

Nations League B 2018/2019

Nächsten Spiele

UEFA Nations League

Fußball News

Bildergalerien