Gerald Asamoah zollt Otto Addo Respekt - Bildquelle: POOL/POOL/SID/ROLF VENNENBERNDGerald Asamoah zollt Otto Addo Respekt © POOL/POOL/SID/ROLF VENNENBERND

Köln (SID) - Der ehemalige Nationalspieler Gerald Asamoah ist voll des Lobes für Ghanas Interimscoach Otto Addo bei der Fußball-WM in Katar. "Man erkennt seine Handschrift auf dem Platz. Ich bin total davon überzeugt, dass Otto auch in Deutschland als Trainer Erfolg haben wird", sagte der 44-Jährige im Interview mit der Mediengruppe Münchner Merkur/tz über seinen ehemaligen Teamkollegen bei Hannover 96.

Es werde "oft vergessen", dass Addo beim DFB-Pokalsieg von Borussia Dortmund 2021 Co-Trainer von Edin Terzic gewesen sei, betonte Asamoah: "Jetzt werden die Leute auf ihn aufmerksam." Addo werde "in Deutschland unterschätzt. Ich weiß aber, was er kann. Die WM ist jetzt seine große Chance, sich als Trainer auf ganz großer Bühne zu zeigen."

Addo, Top-Talentetrainer beim BVB, wird vom Verein für die WM freigestellt. Der ehemalige Bundesliga-Profi hatte bereits angekündigt, die Nationalmannschaft von Ghana nach dem Turnier erst einmal nicht weiter zu betreuen. Am Freitag (16.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) geht es für ihn und seine Mannschaft gegen Uruguay um den Einzug in das Achtelfinale.

Addo mache "einen überragenden Job", sagte Asamoah: "Wenn du als Nationaltrainer nach Ghana kommst, kriegst du sehr viel Gegenwind. Er wurde anfangs nicht richtig akzeptiert." Es sei eine "Genugtuung zu sehen, dass er seine Linie durchzieht und Erfolg hat. Ich ziehe den Hut vor ihm".

WM 2022: Wie sehen die Viertelfinals bei der WM 2022 aus?

Am 9. und 10. Dezember finden die Viertelfinals der WM 2022 statt. Hier geht es zum Spielplan.

Die Viertelfinals im Überblick:

9. Dezember:

16:00 Uhr: Kroatien vs. Brasilien - im Liveticker

20:00 Uhr: Niederlande vs. Argentinien - im Liveticker

10. Dezember:

16:00 Uhr: Marokko vs. Portugal - im Liveticker

20:00 Uhr: England vs. Frankreich - im Liveticker


In welchen Stadien findet die WM 2022 statt?

Bei der WM 2022 wird in acht Stadien gespielt, wobei vier davon in der Hauptstadt Doha stehen. Dabei wurden die Stadien komplett neu gebaut. Die meisten Stadien sollen nach der WM für gesellschaftliche Zwecke genutzt werden und nur einige für den Sport. Das größte Stadion ist das Lusail Iconic Stadion, welches mit 80.000 Plätzen auch das WM-Finale austragen wird. Die weiteren Stadien bieten Platz für 40.000 bis 60.000 Zuschauer.

Das sind die WM-Stadien 2022 Überblick:

Al-Bayt Stadium
Kapazität: 60.000 -Standort: Al-Khor - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020
Al-Rayyan Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan -Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2019

Al-Thumama Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Al-Wakrah Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2019

Khalifa International Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2017

Ras Abu Aboud Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Qatar Foundation Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020


Wann findet das WM-Finale in Katar statt?

Am 18. Dezember wird das Finale bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar ausgetragen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Lusail Iconic Stadium.


Warum ist die WM 2022 im Winter?

Ursprünglich sollte die WM 2022 wie jede andere Weltmeisterschaft im Sommer ausgetragen werden. Durch die hohen Temperaturen im Gastgeberland Katar entschied die FIFA sich, dass die WM 2022 erstmals im Winter stattfindet. 


WM 2022 Katar

WM 2022 1/2 Finale

WM News