Fernando Torres nimmt es mit der kompletten Abwehr auf - Bildquelle: SID-SID-AFPFernando Torres nimmt es mit der kompletten Abwehr auf © SID-SID-AFP

Manaus - GEWINNER DES SPIELS: Die Zuschauer. 20 Grad, Sonnenschein. Der schönste Tag in Curitiba. Und: Dafür, dass es um nichts mehr ging in diesem Spiel, waren sie verdammt gut drauf. Vor allem die Anhänger der Australier.

ZAHL DES SPIELS: 7. Auf so vielen Positionen hatte Spaniens Trainer Vicente del Bosque seine Mannschaft nach dem 0:2 gegen Chile verändert. Auf der Bank saßen bei Spielbeginn etwa der "heilige" Iker Casillas, Gerard Pique, Xavi, Cesc Fabregas, Sergio Busquets, David Silva, Javi Martinez oder der so unglücklich spielende eingebürgerte Brasilianer Diego Costa.

FAKTEN DES SPIELS: Zum ersten Mal verlor Australien sein letztes Gruppenspiel bei einer WM. Und zum ersten Mal verlor Australien alle Vorrundenspiele bei einer WM.

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: "Wir haben uns in Würde verabschiedet." (Spaniens Trainer Vicente del Bosque). - "Es ist natürlich enttäuschend, sich so aus dem Turnier zu verabschieden." (Australiens Trainer Ange Postecoglou).

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien