Trainer Kasper Hjulmand stellt sich vor seine Mannschaft - Bildquelle: AFP/SID/NATALIA KOLESNIKOVATrainer Kasper Hjulmand stellt sich vor seine Mannschaft © AFP/SID/NATALIA KOLESNIKOVA

Al-Wakrah (SID) - Dänemarks Fußball-Nationaltrainer Kasper Hjulmand hat sich nach dem ebenso überraschenden wie "enttäuschenden" WM-Vorrunden-Aus vor seine Mannschaft gestellt. "Wir haben nicht das erreicht, was wir wollten. Wir haben nicht die Qualität gebracht, die wir anbieten können", sagte der 50-Jährige nach dem 0:1 (0:0) gegen Australien: "Es ist meine Verantwortung, dass wir bei einer WM nicht unsere beste Leistung gebracht haben."

Er habe "keine Erklärung" für das Aus mit nur einem Punkt, führte er aus: "Fehlender Enthusiasmus, fehlende gegenseitige Hilfe, fehlendes Zusammenspiel, ein Mangel an Qualität, womöglich auch fehlende Frische im Kopf - es waren viele Mängel. Kein Zweifel, dass wir hier nicht viel richtig gemacht haben." Doch für all das gebe es "keine Ausreden", stellte der Coach des EM-Halbfinalisten energisch klar.

Es herrsche eine "enorme Frustration", so Hjulmand weiter: "Meine Gefühle sind zu stark, um klar zu denken. Ich muss erst ein bisschen Distanz gewinnen." Insbesondere die Partien gegen Tunesien (0:0) und Australien seien "nicht gut genug" gewesen. "Du hast in zwei Wochen drei Spiele - und da waren wir leider nicht da", sagte der ehemalige Mainz-Trainer: "Bei allem Respekt sollten wir mit unserer Qualität diese Gruppe überstehen."

WM 2022: Wie sehen die Viertelfinals bei der WM 2022 aus?

Am 9. und 10. Dezember finden die Viertelfinals der WM 2022 statt. Hier geht es zum Spielplan.

Die Viertelfinals im Überblick:

9. Dezember:

16:00 Uhr: Kroatien vs. Brasilien - im Liveticker

20:00 Uhr: Niederlande vs. Argentinien - im Liveticker

10. Dezember:

16:00 Uhr: Marokko vs. Portugal - im Liveticker

20:00 Uhr: England vs. Frankreich - im Liveticker


In welchen Stadien findet die WM 2022 statt?

Bei der WM 2022 wird in acht Stadien gespielt, wobei vier davon in der Hauptstadt Doha stehen. Dabei wurden die Stadien komplett neu gebaut. Die meisten Stadien sollen nach der WM für gesellschaftliche Zwecke genutzt werden und nur einige für den Sport. Das größte Stadion ist das Lusail Iconic Stadion, welches mit 80.000 Plätzen auch das WM-Finale austragen wird. Die weiteren Stadien bieten Platz für 40.000 bis 60.000 Zuschauer.

Das sind die WM-Stadien 2022 Überblick:

Al-Bayt Stadium
Kapazität: 60.000 -Standort: Al-Khor - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020
Al-Rayyan Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan -Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2019

Al-Thumama Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Al-Wakrah Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2019

Khalifa International Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2017

Ras Abu Aboud Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Qatar Foundation Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020


Wann findet das WM-Finale in Katar statt?

Am 18. Dezember wird das Finale bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar ausgetragen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Lusail Iconic Stadium.


Warum ist die WM 2022 im Winter?

Ursprünglich sollte die WM 2022 wie jede andere Weltmeisterschaft im Sommer ausgetragen werden. Durch die hohen Temperaturen im Gastgeberland Katar entschied die FIFA sich, dass die WM 2022 erstmals im Winter stattfindet. 


WM 2022 Katar

WM 2022 1/2 Finale

WM News