München - WM-Finale ohne Spieler des FC Bayern München? Unvorstellbar.

Seit 40 Jahren halten die Akteure des deutschen Rekordmeister eine beeindruckende Serie aufrecht. Seit 1982 stand nämlich immer mindestens ein Profi der Münchner im Endspiel der Weltmeisterschaft.

Nach den Ausfällen von Sadio Mane und Lucas Hernadez haben bei der WM in Katar insgesamt 15 Bayern-Spieler die Chance auf den Titel. Um die Serie auszubauen, kommen jedoch nur sieben Länder für eine Final-Teilnahme in Frage.

Deutschland (Manuel Neuer, Thomas Müller, Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Serge Gnabry, Leroy Sane und Jamal Musiala), Frankreich (Lucas Hernandez, Kingsley Coman, Dayot Upamecano und Benjamin Pavard), Niederlande (Matthijs de Ligt), Marokko (Noussair Mazraoui), Kanada (Alphonso Davies), Kroatien (Josip Stanisic) und Kamerun (Eric Maxim Choupo-Moting).

Die WM-Final-Teilnehmer der Bayern in der Übersicht

1982: Paul Breitner, Karl-Heinz Rummenigge und Wolfgang Dremmler (Deutschland - Italien 1:3)

1986: Lothar Matthäus, Klaus Augenthaler, Norbert Eder und Dieter Hoeneß (Deutschland - Argentinien 2:3)

1990: Raimond Aumann, Klaus Augenthaler, Jürgen Kohler, Hansi Pflügler, Stefan Reuter und Olaf Thon (Deutschland - Argentinien 1:0)

1994: Jorginho (Brasilien - Italien 4:2 n.E.)

1998: Bixente Lizarazu (Frankreich - Brasilien 3:0)

2002: Oliver Kahn, Thomas Linke, Jens Jeremies und Carsten Jancker (Deutschland - Brasilien 0:2)

2006: Willy Sagnol (Frankreich - Italien 5:6 n.E.)

2010: Arjen Robben (Niederlande - Spanien 0:1 n.V.)

2014: Mario Götze, Manuel Neuer, Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger, Jérôme Boateng, Philipp Lahm und Toni Kroos (Deutschland - Argentinien 1:0 n.V.)

2018: Corentin Tolisso (Frankreich - Kroatien 4:2)

WM 2022: Wie sehen die Viertelfinals bei der WM 2022 aus?

Am 9. und 10. Dezember finden die Viertelfinals der WM 2022 statt. Hier geht es zum Spielplan.

Die Viertelfinals im Überblick:

9. Dezember:

16:00 Uhr: Kroatien vs. Brasilien - im Liveticker

20:00 Uhr: Niederlande vs. Argentinien - im Liveticker

10. Dezember:

16:00 Uhr: Marokko vs. Portugal - im Liveticker

20:00 Uhr: England vs. Frankreich - im Liveticker


In welchen Stadien findet die WM 2022 statt?

Bei der WM 2022 wird in acht Stadien gespielt, wobei vier davon in der Hauptstadt Doha stehen. Dabei wurden die Stadien komplett neu gebaut. Die meisten Stadien sollen nach der WM für gesellschaftliche Zwecke genutzt werden und nur einige für den Sport. Das größte Stadion ist das Lusail Iconic Stadion, welches mit 80.000 Plätzen auch das WM-Finale austragen wird. Die weiteren Stadien bieten Platz für 40.000 bis 60.000 Zuschauer.

Das sind die WM-Stadien 2022 Überblick:

Al-Bayt Stadium
Kapazität: 60.000 -Standort: Al-Khor - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020
Al-Rayyan Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan -Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2019

Al-Thumama Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Al-Wakrah Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2019

Khalifa International Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2017

Ras Abu Aboud Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Qatar Foundation Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020


Wann findet das WM-Finale in Katar statt?

Am 18. Dezember wird das Finale bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar ausgetragen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Lusail Iconic Stadium.


Warum ist die WM 2022 im Winter?

Ursprünglich sollte die WM 2022 wie jede andere Weltmeisterschaft im Sommer ausgetragen werden. Durch die hohen Temperaturen im Gastgeberland Katar entschied die FIFA sich, dass die WM 2022 erstmals im Winter stattfindet. 


WM 2022 Katar

WM 2022 Viertelfinale

  • 09.12.2022
    - 10.12.2022
    1/4 Finale Weltmeisterschaft 2022

09.12.2022

10.12.2022 

WM News