Katars Nationaltrainer Felix Sanchez - Bildquelle: AFP/SID/KARIM JAAFARKatars Nationaltrainer Felix Sanchez © AFP/SID/KARIM JAAFAR

Doha (SID) - Katars Nationaltrainer Felix Sanchez will von einem frühen Aus bei der Heim-WM nichts wissen. "Wir wollen unsere bestes Spiel zeigen, unser bestes Niveau erreichen. Dann haben wir den Ausgang dieses Spiels in der Hand", sagte der Spanier vor dem zweiten Spiel in Gruppe A am Freitag (14.00 Uhr MEZ/ARD und MagentaTV) gegen Fußball-Afrikameister Senegal: "Wir träumen und sind bereit."

Mittelfeldspieler Ismail Mohamad richtete einen Appell an die Fans. "Die Mannschaft braucht die Unterstützung mehr denn je, wir wollen alle stolz machen", sagte er. Beim Auftaktspiel gegen Ecuador (0:2) am vergangenen Sonntag waren die katarischen Anhänger bereits während des Spiels in Scharen aus dem Stadion geflohen.

Sanchez bekräftigte, dass er "natürlich" wisse, dass sein Team bei einer weiteren Niederlage bereits nach dem zweiten Gruppenspiel das Aus ereilen könnte. 

"Aber wir müssen nur auf uns schauen, unseren Weg gehen", forderte Sanchez. Sollte Katar gegen die Afrikaner verlieren und es wenig später ein Unentschieden zwischen den Niederlanden und Ecuador (17.000 Uhr MEZ/ARD und MagentaTV) geben, ist der Gastgeber raus.

Zuletzt war Südafrika bei der Heim-WM 2010 in der Gruppenphase gescheitert, allerdings stand dies erst nach dem dritten Spiel fest. 1938 schied Gastgeber Frankreich nach zwei Partien aus - damals wurde das Turnier aber in einem anderen Modus ausgetragen und begann bereits mit dem Achtelfinale.

WM 2022: Wie sehen die Viertelfinals bei der WM 2022 aus?

Am 9. und 10. Dezember finden die Viertelfinals der WM 2022 statt. Hier geht es zum Spielplan.

Die Viertelfinals im Überblick:

9. Dezember:

16:00 Uhr: Kroatien vs. Brasilien - im Liveticker

20:00 Uhr: Niederlande vs. Argentinien - im Liveticker

10. Dezember:

16:00 Uhr: Marokko vs. Portugal - im Liveticker

20:00 Uhr: England vs. Frankreich - im Liveticker


In welchen Stadien findet die WM 2022 statt?

Bei der WM 2022 wird in acht Stadien gespielt, wobei vier davon in der Hauptstadt Doha stehen. Dabei wurden die Stadien komplett neu gebaut. Die meisten Stadien sollen nach der WM für gesellschaftliche Zwecke genutzt werden und nur einige für den Sport. Das größte Stadion ist das Lusail Iconic Stadion, welches mit 80.000 Plätzen auch das WM-Finale austragen wird. Die weiteren Stadien bieten Platz für 40.000 bis 60.000 Zuschauer.

Das sind die WM-Stadien 2022 Überblick:

Al-Bayt Stadium
Kapazität: 60.000 -Standort: Al-Khor - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020
Al-Rayyan Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan -Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2019

Al-Thumama Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Al-Wakrah Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2019

Khalifa International Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2017

Ras Abu Aboud Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Qatar Foundation Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020


Wann findet das WM-Finale in Katar statt?

Am 18. Dezember wird das Finale bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar ausgetragen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Lusail Iconic Stadium.


Warum ist die WM 2022 im Winter?

Ursprünglich sollte die WM 2022 wie jede andere Weltmeisterschaft im Sommer ausgetragen werden. Durch die hohen Temperaturen im Gastgeberland Katar entschied die FIFA sich, dass die WM 2022 erstmals im Winter stattfindet. 


WM 2022 Katar

WM 2022 Achtelfinale

  • 03.12.2022
    - 06.12.2022
    1/8 Finale Weltmeisterschaft 2022

06.12.2022

WM News