Ronaldo beendete die WM mit einem starken Auftritt - Bildquelle: SID-SID-AFPRonaldo beendete die WM mit einem starken Auftritt © SID-SID-AFP

Brasília - SPIELER DES SPIELS: Cristiano Ronaldo. Bester Auftritt des Weltfußballers bei der WM in Brasilien. Stellte Ghanas Defensive immer wieder vor Probleme und staubte in der 80. Minute zum 2:1 ab. Trotzdem muss Ronaldo die WM-Bühne mit Portugal verlassen.

ZAHL DES SPIELS: 6. So viele WM-Tore hat Ghanas Kapitän Asamoah Gyan nach seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 jetzt erzielt. Er ist damit erfolgreichster Schütze einer afrikanischen Mannschaft bei Weltmeisterschaften.

PECHVOGEL DES SPIELS: John Boye. Sein Eigentor war eine Augenweide. Mit einem verunglückten Befreiungsschlag so genau ins lange Eck zu treffen - Hut ab! In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit netzte er fast ein zweites Mal ins eigene Tor ein. Sein Querschläger flog nur knapp über die Latte. Wäre der Ball auch noch drin gewesen, hätte sich der Unglücksrabe wohl Fragen über mögliche Kontakte zur Wettmafia gefallen lassen müssen.

HEIMFAHRER: Kevin-Prince Boateng und Sulley Muntari. Die beiden Ghanaer waren am Tag vor dem Spiel von Trainer Kwesi Appiah suspendiert worden. Muntari war gegen einen Offiziellen handgreiflich geworfen und hatte randaliert. Boateng hatte nach Verbandsdarstellung den Trainer "vulgär beschimpft und keine Reue gezeigt". Der Schalker bestritt die Version.

ZAHL DES SPIELS II: 19. So viele Schüsse aufs Tor benötigte Cristiano Ronaldo bis zu seinem ersten WM-Treffer in Brasilien.

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: "Einzelne Spieler sind egal, ich muss immer an das Wohl des Teams denken" (Ghanas Trainer Kwesi Appiah zur Supsendierung von Kevin Prince Boateng und Sulley Muntari)

Fußball-Bildergalerien

TOP Spiele International

Bundesliga 2019 / 2020

Zweite Liga 2019/2020

Premier League 2019 / 2020

Top Spiele