Voss-Tecklenburg will gegen Südafrika den dritten Sieg - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDVoss-Tecklenburg will gegen Südafrika den dritten Sieg © PIXATHLONPIXATHLONSID

Montpellier - Die deutschen Fußballerinnen werden im dritten WM-Gruppenspiel gegen Südafrika mit dem Achtelfinal-Ticket in der Tasche voll auf Sieg spielen. "Wir werden nicht taktieren, denn wir wollen den nächsten Schritt machen und mit drei Punkten vom Platz gehen", sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg vor dem Duell am Montag (18.00 Uhr) in Montpellier, in dem ein Remis für Platz eins in Gruppe B reichen würde.

So würde der zweimalige Weltmeister dem Titelverteidiger USA sicher aus dem Weg gehen. "MVT" kündigte an, ihr Personal gegen den noch punktlosen WM-Neuling erneut umzustellen. "Wir hoffen ja, noch länger im Turnier zu sein, da müssen wir auch auf die Belastung schauen", sagte die 51-Jährige, die auch drohende Sperren einfließen lassen will. Verwarnt wurden bislang das 17 Jahre alte Küken Lena Oberdorf und Verena Schweers.

Spielmacherin Dzsenifer Marozsan (Zehenbruch) macht derweil laut Voss-Tecklenburg trotz Schmerzen erste kleine Fortschritte: "Sie ist aber noch ein weites Stück entfernt von der Spielfähigkeit. Aber es ist großartig, wie sich in dieser schwierigen Situation für die Mannschaft einbringt."

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fußball-Bildergalerien

TOP Spiele International

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag