Bei Wüsten-WM droht ein 0:0-Rekord - Bildquelle: AFP/SID/GABRIEL BOUYSBei Wüsten-WM droht ein 0:0-Rekord © AFP/SID/GABRIEL BOUYS

Doha - Keine Tore, wenig Chancen, die Vorsicht regiert: Bereits mitten in der Vorrunde steuert die Fußball-WM in Katar auf einen traurigen 0:0-Rekord zu. Für den Weltverband FIFA und seine Technical Study Group (TSG) keine Überraschung. "Das passiert, weil die Teams zu Beginn nicht zu viel Risiko eingehen wollen", sagte der frühere Bundesligaspieler Sunday Oliseh am Samstag.

Der Nigerianer führte aus: "Daten zeigen, dass 70 Prozent der Teams, die ihr erstes Spiel verloren haben, in der Gruppenphase ausscheiden - das wissen alle." Der italienische Trainer Alberto Zaccheroni meinte: "Viele Mannschaften setzen auf einen vorsichtigen Ansatz" mit Fünferkette, die "sehr kompakt" stehe. "Sie wollen sich aus dem ersten Spiel mindestens einen Punkt sichern."

WM 2022: Die Vorsicht reagiert

An den ersten Spieltagen der acht Vorrundengruppen gab es vier torlose Begegnungen, am zweiten Spieltag kam bislang das 0:0 zwischen England und den USA dazu. Der Rekord steht bei sieben Spielen ohne Treffer - aufgestellt bei den Weltmeisterschaften 1982, 2006, 2010 und 2014. Dass sich der Torschnitt dennoch auf dem Niveau vergangener WM-Ausgaben bewegt, liegt an den Kantersiegen der Engländer gegen Iran (6:2) und der Spanier gegen Costa Rica (7:0).

Die Vorsicht gipfelte beim 0:0 zwischen Uruguay und Südkorea am Donnerstag. Zum ersten Mal in einem WM-Spiel im 21. Jahrhundert gab keine der beiden Mannschaften einen Schuss aufs Tor ab.

WM 2022: Wie sehen die Viertelfinals bei der WM 2022 aus?

Am 9. und 10. Dezember finden die Viertelfinals der WM 2022 statt. Hier geht es zum Spielplan.

Die Viertelfinals im Überblick:

9. Dezember:

16:00 Uhr: Kroatien vs. Brasilien - im Liveticker

20:00 Uhr: Niederlande vs. Argentinien - im Liveticker

10. Dezember:

16:00 Uhr: Marokko vs. Portugal - im Liveticker

20:00 Uhr: England vs. Frankreich - im Liveticker


In welchen Stadien findet die WM 2022 statt?

Bei der WM 2022 wird in acht Stadien gespielt, wobei vier davon in der Hauptstadt Doha stehen. Dabei wurden die Stadien komplett neu gebaut. Die meisten Stadien sollen nach der WM für gesellschaftliche Zwecke genutzt werden und nur einige für den Sport. Das größte Stadion ist das Lusail Iconic Stadion, welches mit 80.000 Plätzen auch das WM-Finale austragen wird. Die weiteren Stadien bieten Platz für 40.000 bis 60.000 Zuschauer.

Das sind die WM-Stadien 2022 Überblick:

Al-Bayt Stadium
Kapazität: 60.000 -Standort: Al-Khor - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020
Al-Rayyan Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan -Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2019

Al-Thumama Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Al-Wakrah Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2019

Khalifa International Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2017

Ras Abu Aboud Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Qatar Foundation Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020


Wann findet das WM-Finale in Katar statt?

Am 18. Dezember wird das Finale bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar ausgetragen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Lusail Iconic Stadium.


Warum ist die WM 2022 im Winter?

Ursprünglich sollte die WM 2022 wie jede andere Weltmeisterschaft im Sommer ausgetragen werden. Durch die hohen Temperaturen im Gastgeberland Katar entschied die FIFA sich, dass die WM 2022 erstmals im Winter stattfindet. 


WM 2022 Katar

WM 2022 1/2 Finale

WM News