Regragui und Marokko wollen Sieg gegen Spanien - Bildquelle: AFP/SID/KARIM JAAFARRegragui und Marokko wollen Sieg gegen Spanien © AFP/SID/KARIM JAAFAR

Doha - Das Überraschungsteam aus Marokko plant im Achtelfinale gegen Spanien (Dienstag, 16.00 Uhr im Liveticker) die nächste Sensation. "Natürlich ist Spanien der Favorit, aber wir haben Vertrauen in uns selbst", sagte Trainer Walid Regragui (47) am Montag: "Wir haben die Fähigkeit, der Mannschaft Probleme zu bereiten." Die "Löwen vom Atlas" könnten erstmals in ein Viertelfinale einziehen. 

"Wir können in die Geschichte eingehen und werden alles auf dem Spielfeld geben. Es ist das wichtigste Spiel in unserem Leben, aber wir dürfen es nicht zu groß machen", sagte Regragui: "Ich habe nie gesagt, dass wir die Weltmeisterschaft gewinnen werden, aber wir müssen es wagen zu träumen. Wie sollen wir sonst Erfolg haben?" 

Marokko lässt Kroatien und Belgien hinter sich

Marokko ist als Gruppenerster in die K.o.-Runde eingezogen, vor Kroatien - 2018 immerhin Vizeweltmeister - und Belgien. Nach dem Aus des Senegal (0:3 gegen England) ist das Team die letzte afrikanische Mannschaft im Turnier. 

"Wir werden für unser Land und für Afrika spielen", sagte Regragui: "Wir haben nichts zu verlieren. Wir werden unser Bestes geben. Wir wollen Afrika stolz machen. Früher haben uns nur die Marokkaner unterstützt, aber jetzt haben wir Afrika und die arabische Welt hinter uns. Wir werden kämpfen." 

Marokko stand zuletzt vor 36 Jahren in einem WM-Achtelfinale, damals verloren die Nordafrikaner gegen Deutschland. 87 Minuten lang schnupperten sie an der Sensation, ehe Lothar Matthäus mit einem Freistoß den Traum vom Weiterkommen beendete. 

WM 2022: Wie sehen die Viertelfinals bei der WM 2022 aus?

Am 9. und 10. Dezember finden die Viertelfinals der WM 2022 statt. Hier geht es zum Spielplan.

Die Viertelfinals im Überblick:

9. Dezember:

16:00 Uhr: Kroatien vs. Brasilien - im Liveticker

20:00 Uhr: Niederlande vs. Argentinien - im Liveticker

10. Dezember:

16:00 Uhr: Marokko vs. Portugal - im Liveticker

20:00 Uhr: England vs. Frankreich - im Liveticker


In welchen Stadien findet die WM 2022 statt?

Bei der WM 2022 wird in acht Stadien gespielt, wobei vier davon in der Hauptstadt Doha stehen. Dabei wurden die Stadien komplett neu gebaut. Die meisten Stadien sollen nach der WM für gesellschaftliche Zwecke genutzt werden und nur einige für den Sport. Das größte Stadion ist das Lusail Iconic Stadion, welches mit 80.000 Plätzen auch das WM-Finale austragen wird. Die weiteren Stadien bieten Platz für 40.000 bis 60.000 Zuschauer.

Das sind die WM-Stadien 2022 Überblick:

Al-Bayt Stadium
Kapazität: 60.000 -Standort: Al-Khor - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020
Al-Rayyan Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan -Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2019

Al-Thumama Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Al-Wakrah Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2019

Khalifa International Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2017

Ras Abu Aboud Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Qatar Foundation Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020


Wann findet das WM-Finale in Katar statt?

Am 18. Dezember wird das Finale bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar ausgetragen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Lusail Iconic Stadium.


Warum ist die WM 2022 im Winter?

Ursprünglich sollte die WM 2022 wie jede andere Weltmeisterschaft im Sommer ausgetragen werden. Durch die hohen Temperaturen im Gastgeberland Katar entschied die FIFA sich, dass die WM 2022 erstmals im Winter stattfindet. 


WM 2022 Katar

WM 2022 1/2 Finale

WM News