Tobias Kempe war gegen Braunschweig zweimal vom Punkt erfolgreich. - Bildquelle: Getty ImagesTobias Kempe war gegen Braunschweig zweimal vom Punkt erfolgreich. © Getty Images

Köln - Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 hat im Kellerduell gegen Eintracht Braunschweig einen wichtigen Befreiungsschlag gelandet. Am 9. Spieltag schlugen die Lilien den völlig verunsicherten Aufsteiger 4:0 (4:0) und verschafften sich mit dem ersten Heimsieg der Saison und insgesamt 12 Punkten Luft. Braunschweig (8) bleibt in der Abstiegszone.

Doppelpacker Kempe und Dursun

Die Löwen erlebten am Böllenfalltor eine rabenschwarze erste Hälfte und luden die forschen Gastgeber förmlich zu den Toren ein. So traf Tobias Kempe (6./36.) zweimal per Elfmeter, beide Male nach Foulspiel an Stürmer Serdar Dursun, der sich auch als Doppelpacker (7./34.) auszeichnete.

Braunschweig verteilt Geschenke

Der Angreifer profitierte jeweils von bösen Braunschweiger Schnitzern. Auch nach dem Seitenwechsel blieb Darmstadt spielbestimmend, nahm aber zusehends das Tempo raus. Die Niedersachsen zeigten kaum Gegenwehr und schienen vorwiegend um Schadensbegrenzung bemüht.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien