Braunschweigs Niko Kijewski (r.) fällt lange aus - Bildquelle: FIROFIROSIDBraunschweigs Niko Kijewski (r.) fällt lange aus © FIROFIROSID

Braunschweig (SID) - Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig muss lange ohne Niko Kijewski auskommen. Der Abwehrspieler hat beim 0:0 am Samstag gegen Holstein Kiel einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten und muss operiert werden. Das teilte der Klub nach einer MRT-Untersuchung am Sonntag mit.

"Die Diagnose ist ganz bitter, vor allem für Niko selbst, aber auch für die ganze Mannschaft. Er ist ein wichtiger Bestandteil unseres Teams", sagte Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei den Löwen.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien