Mit Doppelpack den Punkt gesichert: Daniel-Kofi Kyereh - Bildquelle: FIROFIROSIDMit Doppelpack den Punkt gesichert: Daniel-Kofi Kyereh © FIROFIROSID

Köln (SID) - Doppelpacker Daniel-Kofi Kyereh hat den FC St. Pauli nach dem Erstrunden-Aus im DFB-Pokal vor einem Fehlstart bewahrt. Die Hamburger sicherten beim Saisonauftakt der 2. Fußball-Bundesliga durch das 2:2 (0:1) beim VfL Bochum einen Punkt und bescherten ihrem neuen Trainer Timo Schultz zumindest den ersten Teilerfolg. 

Kyereh, der im Sommer vom SV Wehen Wiesbaden gekommen war, stellte den Spielverlauf mit seinen Treffern binnen 88 Sekunden auf den Kopf (84. und 86.). Robert Zulj (26.) und Simon Zoller (76.) hatten die überlegenen Bochumer zuvor in Führung gebracht.

St. Pauli zeigte sich nach der Pokal-Niederlage beim Regionalligisten SV Elversberg (2:4) in Halbzeit eins verunsichert. Die Bochumer starteten vor 3421 Zuschauern dagegen druckvoll, blieben zu Beginn aber ohne zwingende Abschlüsse. Erst Zulj zirkelte einen Freistoß an allen Spielern vorbei ins lange Eck zur Führung.

Auch nach der Pause blieben die Gastgeber das aktivere Team - Zoller (46.) und Zulj (66.) ließen die besten Möglichkeiten jedoch liegen. Die Gäste leisteten sich im Angriffsspiel zu viele Ungenauigkeiten und präsentierten sich gegen das Bochumer Pressing zu einfallslos. Die größte Ausgleichschance für St. Pauli vergab Kyereh (70.). In der Schlussphase bestrafte Zoller die Schwächen der Gäste nach Vorarbeit von Silvere Ganvoula zunächst mit dem 2:0. Dann rettete Kyereh seine Mannschaft.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien