Schwenk muss drei Spiele aussetzen - Bildquelle: Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigEintracht BraunschweigSchwenk muss drei Spiele aussetzen © Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigEintracht Braunschweig

Frankfurt/Main (SID) - Manuel Schwenk vom Zweitligisten Eintracht Braunschweig ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für drei Spiele gesperrt worden. Das Urteil ist rechtskräftig. Schwenk war in der 66. Minute des Meisterschaftsspiel bei den Würzburger Kickers (0:0) am 15. Januar von Schiedsrichter Florian Heft (Neuenkirchen) wegen rohen Spiels des Feldes verwiesen worden.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien