Dynamo Dresden dankt scheidendem Sportchef Ralf Minge - Bildquelle: FIROFIROSIDDynamo Dresden dankt scheidendem Sportchef Ralf Minge © FIROFIROSID

Dresden (SID) - Präsident Holger Scholze vom abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden hat den scheidenden Sportchef Ralf Minge ausdrücklich gelobt. "Seine Verdienste um unseren Verein sind enorm und unumstritten. Ihm gebührt höchste Anerkennung und Wertschätzung für seine auch in vielen schwierigen Situationen mit bewundernswerter Leidenschaft geleistete Arbeit", sagte Scholze in einem Statement vom Donnerstag. Minges auslaufender Vertrag wird nach der laufenden Saison und sechs Jahren im Amt nicht verlängert.

Laut Scholze werde das Präsidium Minges Leistungen "in Abstimmung mit den anderen Gremienvertretern des Vereins zu einem geeigneten Zeitpunkt angemessen würdigen". Minges Abschied zum Saisonende war am vergangenen Montag öffentlich geworden. 

Vom Verein hieß es, beide Seiten hätten "letztlich keine Einigung erzielen können". Allen Gremien des Vereins, so Scholze weiter, komme es nun jedoch darauf an, den Fokus "auf den Kampf um den Verbleib in der 2. Bundesliga zu richten. 

Dynamo kämpft als Tabellenletzter und mit sechs Punkten Rückstand auf den Relegationsrang 16 um den Klassenerhalt. Nach drei Coronafällen musste die gesamte Mannschaft im Mai in zweiwöchige Quarantäne, konnte erst später ins Training und in den Spielbetrieb einsteigen und hat daher noch zwei Spiele weniger als die Konkurrenz absolviert.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien