Ortega kann sich über den wichtigen Sieg freuen - Bildquelle: AFPSIDLOIC VENANCEOrtega kann sich über den wichtigen Sieg freuen © AFPSIDLOIC VENANCE

Hannover (SID) - Der TSV Hannover-Burgdorf hat dank Spielmacher Morten Olsen seine kurze Negativserie in der Handball-Bundesliga beendet. Die Niedersachsen gewannen am 16. Spieltag das Verfolgerduell gegen die Füchse Berlin mit 31:28 (17:16). Zuvor hatte die Mannschaft von Trainer Antonio Carlos Ortega drei Spiele nicht gewonnen.

In der Tabelle schob sich der TSV (22:8 Punkte) an den Berlinern vorbei auf den vierten Rang und hat zudem noch ein Spiel in der Hinterhand. Die Füchse, die zuvor vier Ligaspiele in Folge gewonnen hatten, liegen mit 20:10 Zählern auf Platz sieben.

Der Däne Olsen avancierte mit zehn Treffern zum besten Werfer der Gastgeber. Schon unter der Woche war der 35-Jährige beim 31:30 im Pokalduell mit den Rhein Neckar-Löwen der überragende Mann gewesen und hatte seinem Team das letzte Ticket für das Final-Four-Turnier gesichert.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien