Hannover-Burgdorf stellte einen neuen Startrekord auf - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDHannover-Burgdorf stellte einen neuen Startrekord auf © PIXATHLONPIXATHLONSID

Hannover (SID) - Die TSV Hannover-Burgdorf hat in der Handball-Bundesliga die Tabellenführung durch die Einstellung ihres Startrekordes erfolgreich verteidigt. Durch das 30:24 (13:8) gegen den Bergischen HC schafften die Niedersachsen wie bei ihrer Bestmarke von 2017 im fünften Saisonspiel den fünften Sieg. Mit 10:0 Punkten liegen die Recken zwei Zähler vor dem SC Magdeburg und den Rhein-Neckar Löwen (beide 8:2 Zähler).

Hannover war den Gästen klar überlegen und geriet nicht einmal in Rückstand. Dem BHC gelang lediglich in der Anfangsphase ein Gleichstand zum 3:3, danach zogen die Hausherren unwiderstehlich davon. Beste TSV-Werfer waren Timo Kastening und Morten Olsen mit jeweils sechs Treffern. Als erfolgreichster BHC-Spieler setzte sich Arne Thor Gunnarsson mit ebenfalls fünf Toren in Szene.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien