Seit 1996 ÖHB-Präsident: Gerhard Hofbauer - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDSeit 1996 ÖHB-Präsident: Gerhard Hofbauer © PIXATHLONPIXATHLONSID

Hamburg - Keine Meister, keine Absteiger: Der Österreichische Handballbund (ÖHB) hat aufgrund der Corona-Pandemie sämtliche ÖHB-Wettbewerbe des Spieljahres 2019/20 abgebrochen. Dies teilte der Verband am Mittwoch mit. Es werde für diese Saison keine Meister, keine Cupsieger, sowie keine Ab- bzw. Aufsteiger geben.

"Im Vordergrund dieser Entscheidung steht die Sorgfaltspflicht, die man gegenüber allen an Handballspielen, -trainings und -veranstaltungen beteiligten Personen trägt", heißt es in der ÖHB-Mitteilung: "Die Gesundheit hat absolute Priorität und daher muss die Austragung der Bewerbe hintangestellt werden."

Zuletzt waren die ÖHB-Wettbewerbe im Zuge der Coronakrise ausgesetzt worden. Doch "aufgrund der aktuell zur Verfügung stehenden Informationen, Modellrechnungen sowie der Ankündigung von Sportminister Werner Kogler, das Nutzungsverbot von Sportstätten nach Ostern nicht aufzuheben", habe sich das ÖHB-Direktorium für einen Abbruch entschieden. Eine "geordnete Durchführung der Bewerbe" sei nicht mehr möglich.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien