Paul Drux fällt nach einer Meniskus-OP länger aus - Bildquelle: AFP/SID/DANIEL LEAL-OLIVASPaul Drux fällt nach einer Meniskus-OP länger aus © AFP/SID/DANIEL LEAL-OLIVAS

Köln (SID) - Handball-Bundestrainer Alfred Gislason muss bei den kommenden Länderspielen ohne Paul Drux auskommen. Der Kapitän des Bundesligisten Füchse Berlin hat sich erneut einem Eingriff am Meniskus unterzogen und fällt damit "bis auf Weiteres" aus. Das teilten die Füchse am Donnerstag mit.

Drux (26) war am Montag von Gislason für den Doppelpack gegen Portugal (5. und 7. November) nominiert worden. Bob Hanning, Berlins Geschäftsführer und früherer DHB-Vizepräsident, wünschte Drux für dessen Heilungsprozess "alles Gute. Wir geben Paul die Zeit, die er benötigt und hoffen aber gleichzeitig, dass die Ausfallzeit möglichst von kurzer Dauer sein wird."

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien