Mads Mensah Larsen sorgt für den Sieg in letzter Sekunde - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/.Mads Mensah Larsen sorgt für den Sieg in letzter Sekunde © FIRO/FIRO/SID/.

Flensburg (SID) - Handball-Meister SC Magdeburg hat im sechsten Bundesligaspiel der Saison die erste Niederlage kassiert. Bei der SG Flensburg-Handewitt verlor der Titelverteidiger am Samstagabend nach einem Spektakel mit 34:35 (13:17). Den entscheidenden Flensburger Treffer erzielte Mads Mensah Larsen in allerletzter Sekunde.

"Ich kann es nicht beschreiben. Es ist echt bitter", sagte SCM-Linksaußen Lukas Mertens bei Sky: "Wir haben eine super zweite Halbzeit gespielt, darauf können wir aufbauen."

Flensburg dagegen fand nach der ersten Saisonniederlage gegen die Rhein-Neckar Löwen in der vergangenen Woche eindrucksvoll zurück in die Spur. Bester Werfer bei den Norddeutschen war Emil Jakobsen mit zwölf Treffern. 

Die SG erwischte in der ausverkauften heimischen Arena den besseren Start und führte fast die ganze Spielzeit über. Kurz vor Schluss sorgte Tim Hornke erstmals für den Magdeburger Ausgleich - Mensah Larsen jedoch hatte noch eine Antwort parat.

Während der Partie wurde zudem die Vertragsverlängerung von Torwart Kevin Möller bekannt gegeben. Der dänische Nationalspieler unterschrieb bis 2027 in Flensburg.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien