Marit Björgen (l.) trainierte mit Therese Johaug - Bildquelle: AFPSIDJONATHAN NACKSTRANDMarit Björgen (l.) trainierte mit Therese Johaug © AFPSIDJONATHAN NACKSTRAND

Köln (SID) - Thronfolgerin Therese Johaug hat Langlauf-Königin Marit Björgen bei deren Comeback-Versuch einen Dämpfer unter Freundinnen verpasst. "Sie hat mir die Grenzen aufgezeigt", berichtete Björgen nach dem gemeinsamen Intervalltraining dem norwegischen Rundfunk NRK. Hat sie ihre Rückkehr bereits bereut? "Zwischendrin ein bisschen", sagte sie und lachte.

Die 40-Jährige will im Frühjahr beim legendären Wasa-Lauf starten. "Es geht voran, aber es liegt noch ein gutes Stück vor mir", sagte die zweifache Mutter über ihre Form nach etwas über einem Monat Training. Der Sport mache sie aber schon jetzt zu einem ausgeglicheneren Menschen. "Ich spüre, dass ich eine fröhlichere und zufriedenere Mama bin", sagte die erfolgreichste Winter-Olympionikin der Geschichte.

Johaug (32) traut ihrer langjährigen Teamkollegin in Schweden den Sieg zu. "Es hat zwei Jahre und zwei Kinder gebraucht, damit ich sie im Intervalltraining schlagen konnte", sagte sie augenzwinkernd: "Aber ich tippe, dass ihre Lernkurve steil sein wird."