Victoria Carl erfolgreich am Knie operiert - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDVictoria Carl erfolgreich am Knie operiert © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln (SID) - Skilangläuferin Victoria Carl hat sich kurz nach ihren starken Leistungen bei der WM in Seefeld einem operativen Eingriff am Knie unterzogen. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Freitag mitteilte, sei bei der seit längerem geplanten OP eine Verknöcherung am Patellasehnenansatz entfernt worden. 

"Durch die Verknöcherung stand meine Patellasehne dauernd unter Spannung, das hat mich zuletzt auch beim Trainieren behindert. Von daher habe ich mich nach Absprache mit den Mannschaftsärzten und Trainern für diesen Eingriff entschieden", sagte Carl. 

Die 23-Jährige, in Seefeld Vierte mit der deutschen Staffel und Fünfte im Einzelsprint, kann zwar Anfang April mit einem Reha-Programm starten, muss aber vier bis fünf Monate lang im Training kürzertreten. In der Saison 2019/20 steht kein Großereignis an, der Fokus der deutschen Skilangläufer liegt schon jetzt auf der Heim-WM in Oberstdorf (23. Februar bis 7. März 2021).