Imola - Beim Samstags-Qualifying der DTM in Imola, bei dem es schon am Vormittag 29 Grad Lufttemperatur hatte, setzt Abt-Audi-Pilot Rene Rast mit der Pole seinen Höhenflug fort.

Er setzt sich gegen Rosberg-Markenkollege Nico Müller durch. Dritter wird Bernhard-Porsche Rookie Thomas Preining, während sein österreichischer Grasser-Landsmann Clemens Schmid auf Platz vier als bester Lamborghini-Pilot für eine Sensation sorgt (das Rennen um 13:00 Uhr live auf ProSieben und ran.de).

Er war damit sogar schneller als Teamkollege Mirko Bortolotti, der Sechster wurde, aber wegen eines Formfehlers bei der Reifenwahl im Freitag-Training um zehn Startplätze zurückversetzt wird. Marco Wittmann ist als bester BMW-Pilot Achter, DTM-Leader Sheldon van der Linde steht direkt hinter ihm.

Einen Rückschlag setzte es für Mercedes-AMG und Ferrari: Bester Pilot der Marke mit dem Stern war Lucas Auer als Zehnter, Nick Cassidy kam beim Heimspiel als bester AF-Corse-Ferrari nicht über Platz 13 hinaus. Und auch für Ceccato-BMW-Gastfahrer Timo Glock lief es mit Platz 18 nicht ganz nach Wunsch.

Alle News aus der Welt des Motorsports und spannende Einblicke hinter die Kulissen auf unserem Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.