Audi dominiert: Frijns auf Pole, Müller (Foto) dahinter - Bildquelle: AFPSIDERWIN SCHERIAUAudi dominiert: Frijns auf Pole, Müller (Foto) dahinter © AFPSIDERWIN SCHERIAU

Spa-Francorchamps (SID) - Audi hat seine Abschieds-Saison in der DTM mit unveränderter Dominanz gestartet. Im Qualifying zum ersten Rennen im belgischen Spa holten die Ingolstädter am Samstag die ersten vier Startplätze: Der Niederländer Robin Frijns setzte sich vor Nico Müller (Schweiz) und Titelverteidiger Rene Rast (Minden) durch, Ex-Champion Mike Rockenfeller (Neuwied) wurde Vierter. Schon in der vergangenen Saison war Audi deutlich überlegen und holte Fahrer-, Team- und Markentitel.

Beste BMW-Starter vor dem Rennen am Mittag (13.30 Uhr/Sat.1) waren Sheldon van der Linde (Südafrika) und der frühere Formel-1-Pilot Timo Glock (Wersau) auf den Rängen fünf und sechs.

Damit nahm am Samstagvormittag eine Saison Fahrt auf, die wohl die letzte der DTM in ihrer jetzigen Form ist. Audi gab im April seinen Abschied zum Saisonende bekannt, damit bleibt als Hersteller vorerst nur noch BMW. Ob und wie es weitergeht, ist noch völlig unklar.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die DTM spät wie nie in ihre Saison gestartet, bis November sind insgesamt 18 Rennen vorerst ohne Zuschauer geplant. Erstmals seit 2005 gehört die Traditionsstrecke in Spa wieder zum Kalender.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien