ran racing - der Motorsport-Podcast - Bildquelle: ProSiebenSat.1ran racing - der Motorsport-Podcast © ProSiebenSat.1

München - Das Formel-1-Wochenende endete mit einem Knall.

Höchste Zeit, dass sich unsere ran racing-Experten im Podcast mit den wilden Ereignissen in Dschidda beschäftigen. In der 50. Jubiläumsausgabe des ran racing-Podcast begrüßen Matthias Killing und Eddie Mielke den ehemaligen DTM-Champion Martin Tomczyk.

"Was macht der Max Verstappen denn da nur? Inzwischen sehe ich aus Fahrersicht die Dinge nicht mehr so eindeutig, das war von beiden nicht in Ordnung", ordnete dieser die Geschehnisse vom Wochenende ein.

Dabei sieht er die Schuld nicht nur beim Niederländer: "Wenn man alle Funksprüche hört, Bilder aus den Cockpits sieht und das Thema DRS-Zone mit einbezieht, dann hat Lewis schon auch nicht alles sauber gespielt", so der gebürtige Rosenheimer. 

Tomczyk: "Auf dem Basar ausgehandelt"

Vor allem der umstrittene Restart brachte Tomczyk auf die Palme: "Da wurde wie auf dem Basar ausgehandelt, wo Max losfährt. Das geht so nicht. Da muss die FIA ohne auf Vorschläge der Temas zu hören von oben entscheiden", sagte er.

Für Matthias Killing ist vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi vor allem ein faires Rennen entscheidend: "Man wird doch lieber fairer Zweiter wird als unfairer Champion", sagte der Moderator. "Ich wünsche mir vor allem eine faire Entscheidung nun", pflichtete Eddie Mielke bei. 

Wem Tomczyk am Ende den Titel mehr wünscht, hört ihr in der neuen ran racing-Podcast-Folge.

Die neue Folge von ran racing - der Motorsport Podcast immer dienstags kostenlos auf FYEO und allen Podcast-Plattformen sowie über diesen Link >>

Alle News aus der Welt des Motorsports jetzt auf unserem neuen Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.