Marcel Fässler fuhr beim Comeback der neuen DTM gleich zwei Mal auf P2 - Bildquelle: Motorsport ImagesMarcel Fässler fuhr beim Comeback der neuen DTM gleich zwei Mal auf P2 © Motorsport Images

Rennsport-Fans mit entsprechendem Kleingeld können sich nun ein ganz besonderes Geschenk machen: Das Auktionshaus RM Sotheby's bietet nun einen Mercedes CLK DTM aus dem Jahr 2000 in der legendären Warsteiner-Lackierung zur Versteigerung an!

Es handelt sich dabei um Chassis Nummer RS00-005, mit dem der Schweizer Marcel Fässler seine Debütsaison in der DTM bestritten hat. Fässler holte in diesem Fahrzeug sechs Podiumsplätze (drei Mal Zweiter, drei Mal Dritter) und schloss damit die Saison 2000 auf dem vierten Gesamtrang hinter Bernd Schneider, Manuel Reuter und Klaus Ludwig ab.

Bereits beim Saisonauftakt am 28. Mai auf dem kurzen Hockenheimring fuhr Fässler in beiden Rennen auf die zweite Position. Ein weiterer Doppelschlag gelang ihm mit den beiden dritten Rängen auf der Grand-Prix-Variante des Nürburgrings. Die beiden anderen Podestplatzierungen sprangen in Oschersleben 1 und am Nürburgring 2 heraus.

Bewegte Geschichte von Marcel Fässlers Mercedes CLK

Nach dem Einsatz in der Saison 2000 durchlebte Fässlers Mercedes CLK DTM eine bewegte Geschichte. Zunächst entschloss sich die Sternmarke nach Angaben von RM Sotheby's dazu, das Fahrzeug für Promotion-Zwecke einzusetzen.

Danach wurde das DTM-Auto an den Tschechen Antonin Charouz verkauft. Der Name ist in Motorsport-Kreisen kein Unbekannter: Charouz ist Besitzer des gleichnamigen Rennstalls in Formel 2 und Formel 3 und zudem ein leidenschaftlicher Rennwagen-Sammler.

Einige Fahrzeuge waren in einem eigenen Museum rund 35 Kilometer außerhalb von Prag ausgestellt. Zu den Exponaten aus Charouz' Sammlung gehörten ehemalige Formel-1-Boliden von Jordan und Prost, IRL-Rennwagen, ein BMW M3 DTM, ein Audi Quattro, ein Zakspeed MK1 Escort und ein DMC DeLorean.

Nicht das erste versteigerte DTM-Auto

Charouz verkaufte Fässlers Auto im Jahr 2013 weiter an den gegenwärtigen Besitzer. Inzwischen weist der Mercedes CLK DTM eine Gesamtlaufleistung von rund 3.500 Kilometern auf. Wartungsarbeiten am Fahrzeug wurden regelmäßig durchgeführt, und das Sechsgang-Xtrac-Getriebe, die Kupplung und die Wasserpumpe ersetzt.

Es ist nicht das erste DTM-Fahrzeug unter dem Hammer bei RM Sotheby's. Das Auktionshaus, deren Zentrale sich in Blenheim im Bundesstaat Ontario (Kanada) befindet, versteigerte im Jahr 2021 bereits einen Alfa Romeo 155 V6 TI in Martini-Farben aus der ITC-Saison 1996. Nicola Larini fuhr mit diesem Auto in Mugello und Interlagos zum Sieg.

Außerdem versteigerte Mercedes-Benz im Jahr 2008 ein DTM-Fahrzeug von Gary Paffett für den guten Zweck. Der Brite pilotierte bei seiner Rückkehr 2007 einen Jahreswagen in den Farben der Laureus-Sport-for-Good-Stiftung, der auch der Erlös zugute kam.

Fässlers Rennwagen wird am 1. Februar zusammen mit vielen anderen Sammlerstücken in Paris versteigert. Zum zehnten Mal findet die Auktion von RM Sotheby's in Frankreichs Hauptstadt statt, weshalb man in die Salles du Carrousel im Louvre-Palast umzieht. Mitbieten können alle, die sich auf der Homepage des Auktionshauses registrieren.