- Bildquelle: IMAGO/Motorsport Images © IMAGO/Motorsport Images

München – Sieg für X44 beim vierten Saisonrennen in Chile, Drama um Rosberg X Racing: Die Titel-Entscheidung in der Extreme E ist vertagt worden. Heißt: Die Rennserie für vollelektrische SUV bekommt auch in ihrer zweiten Saison ihr großes Finale beim letzten Event des Jahres, diesmal in Uruguay.

X44, das Team des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Lewis Hamilton, sicherte sich im Finale des Copper X-Prix mit Rallye-Legende Sebastien Loeb und Cristina Gutierrez den Sieg. Dabei profitierte das Team von Zeitstrafen für McLaren, Tanner Foust und Emma Gilmour fielen dadurch auf Platz fünf zurück. Für X44 war es der erste Sieg in dieser Saison.

Ein Drama spielte sich bei Rosberg X Racing ab. Die Titelverteidiger hätten im Finale die zweite Meisterschaft vorzeitig unter Dach und Fach bringen können, Mikaela Ahlin-Kottulinsky und Johan Kristofferson konnten aufgrund von technischen Problemen aber kurzfristig nicht an den Start gehen.

Titel-Entscheidung in Uruguay

Das zweite deutsche Team Abt mit Klara Andersson und Nasser Al-Attiyah hatte ebenfalls das Finale erreicht und landete auf dem dritten Platz.

Am 26./27. November (live auf ProSieben MAXX und ran.de) wird der abschließende Energy X-Prix in Uruguay ausgetragen. Die Lage vor dem letzten Rennen: Das Team von Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg führt mit 83 Punkten vor X44 mit 66 Zählern und Chip Ganassi Racing (61).

Alle News aus der Welt des Motorsports und spannende Einblicke hinter die Kulissen auf unserem Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.