Tim Tramnitz erreicht sein erstes Podium in der Formel 4 - Bildquelle: ADAC MotorsportADAC MotorsportADAC MotorsportTim Tramnitz erreicht sein erstes Podium in der Formel 4 © ADAC MotorsportADAC MotorsportADAC Motorsport

Lausitzring (SID) - Der deutsche Nachwuchsrennfahrer Tim Tramnitz (15) hat bei seinem Debütwochenende in der ADAC Formel 4 mit guten Platzierungen überzeugt. Der Hamburger vom Meisterteam US Racing fuhr im zweiten von drei Rennen auf dem Lausitzring als Dritter erstmals auf das Podium, in den beiden weiteren Rennen der Nachwuchsrennserie belegte Tramnitz jeweils den fünften Platz. Damit führt er nach dem ersten von sieben Rennwochenenden die Rookiewertung an, im Gesamtklassement ist Tramnitz Vierter.

Die Gesamtführung übernahm der 16 Jahre alte Jonny Edgar vom niederländischen Rennstall Van Amersfoort Racing. Der Brite, der auch dem Nachwuchsprogramm des Formel-1-Teams Red Bull angehört, gewann zwei der drei Rennen und führt das Klassement mit 56 Punkten vor dem Finnen Elias Seppänen (44) an. Seppänen gewann am Sonntag das dritte Rennen, das wegen starker Regenfälle hinter dem Safety Car vorzeitig abgebrochen wurde.

Der gebürtige Paraguayer Joshua Dürksen, der seit diesem Jahr unter deutscher Flagge fährt, erreichte im ersten Rennen den zweiten Platz und ist Siebter der Gesamtwertung. Das zweite Rennwochenende der ADAC Formel 4 findet vom 14. bis 16. August auf dem Nürburgring statt.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien