Florian Modlinger wird Porsches neuer Gesamtprojektleiter für die Formel E - Bildquelle: PorscheFlorian Modlinger wird Porsches neuer Gesamtprojektleiter für die Formel E © Porsche

Was 'Motorsport-Total.com' bereits berichtet hat, ist jetzt auch offiziell: Florian Modlinger, der bislang beim Abt-Team als Technikchef- und Einsatzleiter fungierte, wurde von Porsche als neuer Gesamtprojektleiter für das Formel-E-Projekt engagiert.

Der 41-jährige Ingenieur, der neben der DTM auch den Abt-Audi-Werkseinsatz in der Formel E leitete und dadurch viel Erfahrung mit der Elektrorennserie mitbringt, wurde im Zuge des Abgangs des für den gesamten Werkssport zuständigen Projektleiters Pascal Zurlinden engagiert.

Da nun aber die unterschiedlichen Bereiche wie Formel E oder LMDh im Zuge einer Umstrukturierung nicht mehr zentral von einem Gesamtleiter wie Zurlinden gesteuert werden, sondern von eigenen Bereichsleitern, ist Modlinger kein direkter Nachfolger von Zurlinden, der nun beim Chassishersteller Multimatic neuer Chefingenieur wird.

Formel E live auf ProSieben, ProSieben MAXX und ran.de

Modlinger, der Anfang des Jahres seinen neuen Posten übernahm, hat nun bei Porsche nicht viel Zeit, sich in Weissach von der aktuellen Lage ein Bild zu machen, denn die neue Formel-E-Saison startet bereits am 28. Und 29. Januar (live auf ProSieben und ran.de) in Saudi Arabien. In seiner ersten Saison - der letzten mit dem Gen2-Auto hat er sich "konstant starke Leistungen und Rennsiege" zum Ziel gesetzt.

"Das Team hat sich von außen betrachtet in der vergangenen Saison extrem weiterentwickelt und geht jetzt als hochmotivierte verschworene Mannschaft in seine dritte Saison", so Modlinger. Neben der Arbeit mit dem Team freue er sich vor allem "auf die spannende Herausforderung, der erfolgreichen Motorsportgeschichte von Porsche Siege und Titel in der Formel E hinzuzufügen".

Der Bayer ist seit 2005 in verschiedenen Funktionen erfolgreich im Motorsport tätig, etwa als Renningenieur, Entwicklungsingenieur und Technikchef. Von ihm unterstützte Teams gewannen unter anderem Fahrer- und Teamtitel in der FIA-GT1-Weltmeisterschaft, der Rallycross-Weltmeisterschaft, der Formel E sowie Fahrer-, Team- und Herstellertitel in der DTM.

2022 können ProSieben-Zuschauer die auf Innenstadt-Kursen ausgetragenen Formel-E-Rennen im Free-TV sowie online auf ran.de live und exklusiv erleben. Ausgewählte Qualifyings laufen zudem live auf ProSieben MAXX.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.