München - Stoffel Vandoorne hat dem Titel der Formel E 2022 in der eigenen Hand.

Der Mercedes-Pilot führt die WM-Wertung vor dem allerletzten Rennen (um 8:30 Uhr live auf ProSieben) mit 195 Punkten an - 21 Zähler vor Mitch Evans (Jaguar).

Bei Punktgleichheit am Ende ist Evans Champion, da er mehr Rennen gewonnen hat. Vandoorne muss also sicherstellen, zumindest einen Zähler in der Endwertung Vorsprung zu haben.

Dafür reicht ihm nach dem Qualifying, in dem keiner der Piloten Punkte holte, ein siebter Platz, der sechs Punkte bringt.

Die Voraussetzungen dafür sind gut: Vandoorne startet von P4, Evns nur von P13.

fe

Alle News aus der Welt des Motorsports und exklusive Einblicke hinter die Kulissen auf unserem Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.