Valencia - Das Samstagsrennen der Formel E in Valencia hatte wenig überraschend noch ein Nachspiel. Nachdem unmittelbar nach der Zieldurchfahrt diverse Fahrer aus der Wertung genommen wurden, traf es mit etwas Verzögerung am Abend noch drei weitere Piloten.

Antonio Felix da Costa (DS-Techeetah), Alex Lynn (Mahindra) und Sam Bird (Jaguar), die ursprünglich auf den Plätzen sieben bis neun gewertet worden waren, wurden von den Sportkommissaren disqualifiziert.

Erlaubte Energiemenge überschritten

Der wenig überraschende Grund: Sie hatten die erlaubte Energiemenge überschritten, die nach insgesamt fünf Safety-Car-Phasen von 52 auf 33 Kilowattstunden reduzierte worden war. Am Ende des chaotischen Rennens, welches viele Teams eine Runde kürzer kalkuliert hatten, war zahlreichen Fahrern die Energie ausgegangen.

Von den drei Disqualifikationen profitiert zum einen Audi-Pilot Lucas di Grassi, der auf Rang sieben vorrückt. Neuer Achter ist Jake Dennis (BMW-Andretti), der damit seine ersten Meisterschaftspunkte in der Formel E gewinnt.

Jean-Eric Vergne (DS-Techeetah) rückt auf Platz neun vor und ist damit der letzte Fahrer, der gewertet wurde. Der eine Meisterschaftspunkt für Platz zehn wird somit nicht vergeben.

Trotzdem: Renntage sind Feiertage - auch am Sonntag wieder. Denn da steht bereuts das sechste Saisonrennen auf dem Programm, ebenfalls in Valencia. Los geht es ab 7.55 Uhr mit dem dritten freien Training (im Livestream auf ran.de)

Im Qualifying werden ab 9.45 Uhr (im Livestream auf ran.de) die Startplätze ausgefahren, der sechste WM-Lauf geht dann ab 13.30 Uhr über die Bühne (live in SAT.1 und auf ran.de).

Alle News aus der Welt des Motorsports jetzt auf unserem neuen Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Motorsport-Videos

Motorsport-Galerien