Berlin – Die Zukunft von Nyck de Vries in der Formel E ist weiter offen: Der Niederländer erklärte, dass er 2023 nicht für McLaren an den Start gehen werde, auch wenn der Traditionsrennstall das Mercedes-Werksteam für den eigenen Einstieg ab Saison 9 übernimmt. "Ich denke nicht", sagte er im ran-Interview auf die entsprechende Frage. 

Auf die Nachfrage, ob er denn in der Formel E bleibe, entgegnete er: "Möglich, aber nicht bei McLaren." ran racing-Experte Daniel Abt wiederum erklärte, dass eine Zukunft von de Vries in der Formel E nicht sicher sei. 

Vandoorne-Verbleib ebenfalls ungewiss

McLaren mischt ab 2023 in der Elektro-Rennserie mit, wie die Briten beim Rennwochenende in Berlin offiziell verkündeten. Unklar ist dabei aber, was aus den aktuellen Fahrern Stoffel Vandoorne und de Vries wird. Gerüchten zufolge wird Vandoorne mit dem Dragon-Team in Verbindung gebracht.

Vandoorne hielt sich gegenüber ran bei dem Thema relativ bedeckt. Er habe noch keinen klaren Blick auf seine Zukunft, ließ er wissen. Ein Bekenntnis zu McLaren gab es auch von ihm nicht.

"Haben noch einen Job zu erledigen"

Die Nachricht, dass das Mercedes-Team von McLaren übernommen wird, hat de Vries gefasst aufgenommen, der Ausstieg von Mercedes stand bereits länger fest. "Leider ändert sich das Team, aber wir wussten ja, dass es passiert. Das ist die Zukunft, aber wir haben zusammen immer noch einen Job zu erledigen", sagte de Vries: "Und wir tun alles, um das so gut wie möglich zu erledigen." 

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.