- Bildquelle: Motorsport Images © Motorsport Images

München - "Drive to Survive" bekommt seitens der Formel E Konkurrenz: "Unplugged".

Die 15 Episoden handeln von der Formel-E-Saison 2021 und werden auf den Socia-Media-Seiten der Serie - YouTube und Facebook - zu sehen sein. Anders als bei Netflix und der Formel 1 ist es eine interne Produktion seitens der elektrischen Formelmeisterschaft.

Die Premiere findet am 22. November statt und wird kostenlos auf den Plattformen abrufbar sein.

Aurora Media Worldwide, der Live-Partner der Weltmeisterschaft, hat die interne Produktion übernommen und die Folgen in den Kasten gebracht. Die neue Sendung wird die Teams und Fahrer in den Fokus rücken.

Eigene Produktion ohne Filter?

Wie bei "Drive to Survive" wurden die Protagonisten interviewt und zu den Schlüsselszenen der Saison befragt. Eine Kameracrew hat die Szenen in den Garagen gedreht, um möglichst viele Blicke hinter die Kulissen zu gewähren. Journalisten aus dem Fahrerlager werden die Serie mit ihren Geschichten und Analysen aufwerten. Neben den Rennszenen werden unveröffentlichte Eindrücke sowie Funksprüche zu sehen und hören sein.

Obwohl die Formel E selbst die Schirmherrschaft über die Produktion hatte, soll die neue Serie "ehrlich und ungefiltert" sein. Deshalb sollen auch die kontroversen Situationen in der Saison 2021 thematisiert werden.

Dazu gehören das Batteriedebakel in Valencia und der Boxenstopp von Lucas di Grassi in London. Früher hat die Formel E mit dem Magazin "Street Racers" bereits Einblicke Hinter die Kulissen der Serie und in ihr Engagement für die Umwelt gewährt.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.