Lewis Hamilton (r.) im Gespräch mit Ferrari-Youngster Charles Leclerc - Bildquelle: 2019 Getty ImagesLewis Hamilton (r.) im Gespräch mit Ferrari-Youngster Charles Leclerc © 2019 Getty Images

München – Seit Jahren dominiert Lewis Hamilton im Mercedes die Formel 1. Doch es häufen sich die Anzeichen, dass es den Briten nach Ende seines laufenden Vertrags zu Konkurrent Ferrari zieht.

Wie die italienische "Gazzetta dello Sport" berichtet, soll sich Hamilton in diesem Jahr bereits mehrfach mit Ferrari-Verantwortlichen wie Präsident John Elkman sowie dessen Stellvertreter Pier Ferrari getroffen. Hamilton soll mehrfach zu Gast im Ferrari-Firmensitz Maranello gewesen sein.

Laut dem Blatt soll es zwischen beiden Seiten sogar bereits ein "Versprechen" über ein Engagement bei der Scuderia ab 2021 geben.

Teamchef Binotto heizt Flirt weiter an

Dazu passend heizte Ferrari-Teamchef Mattia Binotto im Rahmen des Saison-Abschlusses in Abu Dhabi die Wechselgerüchte weiter an.

"Lewis ist sicherlich ein herausragender Fahrer, er ist fantastisch. Zu wissen, dass er 2021 verfügbar ist, kann uns nur glücklich machen", zitiert die "Auto Bild" Binotto. "Ehrlich gesagt ist es noch zu früh für irgendeine Entscheidung. Wir sind zufrieden mit den Fahrern, die wir haben. An einem gewissen Punkt nächste Saison werden wir sicher anfangen zu reden und dann verstehen, was zu tun ist."

Bei Ferrari könnte Hamilton das Cockpit von Sebastian Vettel übernehmen, dessen Vertrag nach der Saison 2020 ausläuft. Der Heppenheimer steht in der aktuellen Saison im Schatten von Youngster Charles Leclerc, mit dem er auf und neben der Strecke mehrfach aneinander geriet - zuletzt bei einer Kollision in Brasilien.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.