Sebastian Vettel hatte in Sotschi einen heftigen Einschlag in die Bande. - Bildquelle: Twitter@F1Sebastian Vettel hatte in Sotschi einen heftigen Einschlag in die Bande. © Twitter@F1

München - In der Formel 1 kam es im Qualifying zum Großen Preis von Sotschi (Sonntag ab 13 Uhr im Liveticker auf ran.de) zu einem Schockmoment! Ferrari-Pilot Sebastian Vettel crashte hart in die Bande, sein Teamkollege Charles Leclerc konnte nur knapp ausweichen.

In einer schnellen Passage verlor Vettel in Q2 die Kontrolle über sein Fahrzeug, schlug in die Bande ein und wurde zurück auf die Strecke geschleudert. Sein Teamkollege Charles Leclerc konnte nur mühevoll ausweichen, funkte auch an die Box: "Das war sehr, sehr knapp!" 

Vettel nach Crash wohl unverletzt

Vettel blieb unverletzt, konnte aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug steigen und half sogar dabei, Autoteile von der Strecke zu räumen. Er musste nach Sky-Angaben auch nicht ins Medical Center. "Ich wusste, dass ich viel Zeit aufholen muss und bin voll ins Risiko gegangen", kommentierte Vettel gegenüber "Sky" die Situation.

Natürlich gab es die Rote Flagge, Lewis Hamilton war zu dem Zeitpunkt nur auf Rang 15, schaffte nach dem Restart aber die Qualifikation zu Q3 und eroberte letztlich sogar die Pole Position vor Max Verstappen. Nach seinem Unfall startet Vettel das Rennen von Rang 15. 

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien