Bahrain gibt Restriktionen für Fans bekannt - Bildquelle: AFPSIDTOLGA BOZOGLUBahrain gibt Restriktionen für Fans bekannt © AFPSIDTOLGA BOZOGLU

Köln (SID) - Als Zuschauer beim Formel-1-Auftakt in Bahrain (28. März) dürfen nur Personen an die Strecke, die entweder bereits geimpft sind oder eine Coronavirus-Infektion überstanden haben. Das gaben die Organisatoren am Donnerstag bekannt.

So wolle man sicherstellen, dass der Grand Prix in einem "sicheren Umfeld und in Übereinstimmung mit den behördlichen Gesundheitsrichtlinien" durchgeführt werde. Zugelassen werden demnach nur Besucher, deren zweite Impfdosis oder COVID-19-Infektion mindestens zwei Wochen her ist. Zudem werde vor Ort Maskenpflicht herrschen und auf die Einhaltung der Abstandsregeln geachtet.

Das Königreich Bahrain, in dem auch die Vorsaison-Testfahrten (12. bis 14. März) stattfinden, hatte dem Formel-1-Personal bereits Impf-Angebote unterbreitet. Die Offerte stößt in der Branche aber wohl mehrheitlich auf Ablehnung, da die Rennställe nicht als privilegierte Vordrängler gelten wollen.