Max Verstappen hält sich seine Zukunft offen - Bildquelle: IMAGO/Motorsport ImagesMax Verstappen hält sich seine Zukunft offen © IMAGO/Motorsport Images

München – Max Verstappen hat sich mit seiner Vertragsunterschrift bis 2028 langfristig an Red Bull gebunden. Das bedeutet allerdings nicht, dass der Formel-1-Weltmeister nie für ein anderes Team fahren möchte.

Auf die Frage, warum er nicht über einen Wechsel zu einem Werksteam wie Ferrari oder Mercedes nachgedacht habe, sagt er gegenüber dem "Motorsport-Magazin": "Am Ende des Vertrags bin ich erst 31 Jahre alt. Dann habe ich noch immer die Möglichkeit, weiterzumachen oder nicht. Ich bin am Ende der Vertragslaufzeit noch immer nicht alt."

Derzeit allerdings sei ein Wechsel kein Thema für ihn: "Ich fühle mich richtig gut im Team. Es gibt keinen Grund, das Team zu verlassen. Wir kommen gut miteinander aus und wir haben ein konkurrenzfähiges Paket."

Verstappen über Konkurrenzkampf mit Leclerc: "Das ist echt cool"

Der Konkurrenzkampf mit Charles Leclerc im Ferrari, gegen den er bereits zu Jugendzeiten im Kart angetreten ist, bereitet ihm viel Freude: "Das ist echt cool. Zwei junge Piloten, die um Rennsiege kämpfen. Bislang hatten wir richtig gute Zweikämpfe."

Dass vergangene Saison noch Lewis Hamilton sein Konkurrent um die Weltmeisterschaft gewesen ist und nun offenbar Leclerc diese Rolle einnimmt, erfordert auch von Verstappen eine gewisse Anpassung: "Natürlich ist jeder Fahrer ein bisschen anders. Anders, in dem wie er verteidigt und wie er angreift. Deshalb gehst du natürlich an jeden Fahrer ein kleines bisschen anders heran."

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.