In einem neuen Kalenderentwurf rückt Silverstone mit zwei Rennen in den Augu... - Bildquelle: LATIn einem neuen Kalenderentwurf rückt Silverstone mit zwei Rennen in den August, davor Budapest nach vorne. © LAT

München - Die Formel 1 hat weitere Verschiebungen im Europakalender für 2020 vorgenommen und Silverstone vorerst zwei Wochenenden im August freigehalten. Aufgrund der aktuellen Einreisebestimmungen wäre eine Austragung des Formel-1-Rennens im Juli nicht möglich, doch die Verantwortlichen hoffen, dass sich die Situation bis dahin gelockert hat.

In einer neuen Kalenderversion, die am Montag veröffentlicht werden soll, rückt Silverstone in die ersten beiden August-Wochenenden, dafür würde der Grand Prix im ungarischen Budapest vorgezogen werden und nach dem Auftakt in Spielberg stattfinden. Silverstone-Boss Stuart Pringle hatte bereits vor einigen Tagen verkündet, dass man sich mit Rennen im August beschäftigt.

Auch Spanien wird aktuell mit einem Rennen im August erwartet. Das Rennen in Barcelona soll als dritter Teil eines Triple-Headers an die zwei Silverstone-Rennen anschließen.

Die beiden Rennen in Belgien und Italien bleiben vorerst auf ihren angestammten Terminen. Hockenheim ist weiterhin Ersatzkandidat, sollte eines der anderen Rennen nicht ausgetragen werden können.

Zudem verkünden die Veranstalter des geplanten Zandvoort-Rennens, dass dieses für 2020 final abgesagt wurde. 

Provisorischer Europa-Kalender:

5. Juli: Spielberg (Österreich)

12. Juli: Spielberg (Österreich)

19. Juli: Budapest (Ungarn)

2. August: Silverstone (Großbritannien)

9. August: Silverstone (Großbritannien)

16. August: Barcelona (Spanien)

30. August: Spa-Francorchamps (Belgien)

6. September: Monza (Italien)

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien