- Bildquelle: imago © imago

München - Formel-1-Pilot Sebastian Vettel hat im Rahmen des großen Preises von Kanada harte Kritik von Kanadas Umweltministerin Sonya Savage geerntet, nachdem er im Vorfeld ein Statement zum Teersandabbau des Landes gesetzt hatte.

"Stoppt den Teersandabbau - Kanadas Klimaverbrechen" stand auf dem T-Shirt des Ex-Formel-1-Weltmeisters. Politikerin Savage hatte für dieses Statement nur wenig übrig.

Savage: "Gipfel der Heuchelei"

"Ich habe über die Jahre schon vieles an Heuchelei gesehen, doch das ist wirklich der Gipfel", meinte die Umweltministerin auf Twitter. "Ein Rennfahrer, der von Aston Martin gesponsert und von Saudi Aramco finanziert wird, beschwert sich über Teersandabbau."

Auf der Formel-1-Pressekonferenz erklärte Vettel seinen Protest: "Es ist ein Horror für die Natur. So etwas sollte nicht erlaubt sein."

Savage zu Vettel: Tretautos für die Formel 1?

Savage hingegen plädierte auf Twitter eher dazu, auf den eigenen ökologischen Fußabdruck zu achten und hatte am Ende noch einen ironischen Vorschlag für den Motorsport: "Wie wäre es mit einem Tretauto für die Formel 1?"

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.