Nach Unfall will Zhou in Österreich wieder starten - Bildquelle: AFP/SID/BEN STANSALLNach Unfall will Zhou in Österreich wieder starten © AFP/SID/BEN STANSALL

Silverstone (SID) - Zhou Guanyu (Alfa Romeo) will nach seinem Horror-Unfall nach dem Start zum Großen Preis von Großbritannien nächste Woche in Österreich wieder ins Auto steigen. "Es war ein schwerer Unfall und ich bin froh, dass es mir gut geht", sagte der Chinese. Er will so schnell wie möglich wieder "auf die Strecke" und "das tun, was ich liebe: Ich bin fit und freue mich auf Österreich nächste Woche."

Zhous Bolide wurde bei dem Crash auf den Kopf gedreht, flog über den Kies, rotierte in der Luft, rauschte über einen Reifenstapel und kam erst nach einem Einschlag im Fangzaun zum Stehen. Vermutlich rettete dem Rennfahrer das Halo-System das Leben. 

"Die Streckenposten und das medizinische Team an der Strecke haben fantastisch schnell reagiert. Außerdem muss ich mich bei der FIA und der Formel 1 für all die Arbeit bedanken, die sie geleistet haben und weiterhin leisten, um die Sicherheit unserer Autos zu verbessern", sagte Zhou: "Der Halo hat mich heute gerettet, und das zeigt, dass jeder Schritt, den wir zur Verbesserung unserer Autos unternehmen, echte, wertvolle Ergebnisse bringt."