Der Grand Prix von New York fällt wegen der Corona-Pandemie aus - Bildquelle: gettyDer Grand Prix von New York fällt wegen der Corona-Pandemie aus © getty

München - Die Organisatoren der Formel E haben aufgrund der COVID-19-Pandemie die im Juli in New York und London geplanten Rennen abgesagt. Während der ersatzlose Ausfall des Saisonfinales in London offiziell bestätigt wurde, steht nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' auch die Absage des Rennens in New York fest.

Diese Entscheidung kommt nicht überraschend, hatte Seriengründe Alejandro Agag doch unlängst erklärt, dass wegen der Ausbreitung des Coronavirus Rennen auf Stadtkursen in Ballungsräumen für die Formel E auf absehbare Zeit nicht mehr in Frage kommen.

Hinzu kommt, dass das ExCeL-Center in London, welches Teil des Veranstaltungsgeländes des ePrix sein sollte, momentan als Hilfskrankenhaus zur Behandlung von COVID-19-Patienten genutzt wird.

"Unter den gegebenen Umständen ist die Durchführung eines Rennens im ExCeL London in dieser Saison nicht mehr möglich", teilte ein Formel-E-Sprecher mit. "Wir setzen unsere starke Partnerschaft mit den Rennorganisatoren und den lokalen Behörden fort und arbeiten daran, die Formel E 2021 nach London zurückzubringen."

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien