Oliver Rowland holte sich in Tempelhof den Sieg - Bildquelle: AFPSIDKENZO TRIBOUILLARDOliver Rowland holte sich in Tempelhof den Sieg © AFPSIDKENZO TRIBOUILLARD

Köln (SID) - DTM-Champion Rene Rast (33) hat bei seinem Gastspiel in der Elektroserie Formel E seinen ersten Podiumsplatz geholt. Im vorletzten Lauf beim Saisonfinale auf dem ehemaligen Berliner Flughafen Tempelhof wurde der Audi-Pilot am Mittwoch nach seiner bislang besten Saisonleistung Dritter. Rasts Topergebnis war zuvor ein zehnter Rang gewesen.

Der Portugiese Antonio Felix da Costa (DS Techeetah), der sich beim vierten von insgesamt sechs Rennen in Berlin vorzeitig den Titel geholt hatte, schied aus. Der Sieg ging an den Briten Oliver Rowland (Nissan) vor Robin Frijns (Niederlande/Virgin). Das elfte und letzte Rennen findet am Donnerstag (19.00 Uhr/Eurosport) statt.

Rast (Minden) lieferte sich ein packendes Duell mit seinem Landsmann Andre Lotterer (Duisburg/Porsche), erst zwei Kurven vor dem Ziel ging er am Kontrahenten vorbei.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien