Nico Bastian teilt sich das Cockpit mit dem Niederländer Yelmer, dem Schweiz... - Bildquelle: imago images / EibnerNico Bastian teilt sich das Cockpit mit dem Niederländer Yelmer, dem Schweizer Philip Ellis sowie Teambesitzer Hubert Haupt. © imago images / Eibner

München - Vom 24. bis 27. September geht das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring über die Bühne. Mit dem Hemsbacher Nico Bastian geht bei diesem Motorsport-Klassiker auch ein Lokalmatador an den Start.

Der 30-jährige Bastian teilt sich beim Haupt Racing Team das Cockpit des Mercedes-AMG GT3 mit Yelmer Buurman, Philip Ellis sowie Teambesitzer Hubert Haupt. Die Zielsetzung für das Rennen am Nürburgring ist eindeutig, das Haupt-Racing-Team will gewinnen. Bastian stand in den Jahren 2013 und 2014 als Dritter jeweils auf dem Podium und wurde 2018 noch einmal Fünfter.

Wegen Corona-Fällen: Porsche zog Werksfahrer ab

Beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring werden in diesem Jahr rund 100 Teams an den Start gehen. Bei Porsche musste wegen Corona-Fällen im Team zuletzt vor dem Rennen auf der Nordschleife noch mal eine Umbesetzung der Fahrer durchgeführt werden.

Im Anschluss an das 24-Stunden-Rennen von Le Mans wurde aufgrund der positiven Corona-Fälle nämlich die Werksfahrer durch Porsche abgezogen. Zuletzt gab es vor dem 24-Stunden-Klassiker aber auch positive Nachrichten, so dürfen pro Renntag 10.000 Zuschauer live vor Ort mit dabei sein. 

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien