Die ADAC GT Masters feierte den Auftakt am Lausitzring - Bildquelle: ADAC MotorsportADAC MotorsportADAC MotorsportGruppe C GmbHDie ADAC GT Masters feierte den Auftakt am Lausitzring © ADAC MotorsportADAC MotorsportADAC MotorsportGruppe C GmbH

Lausitzring (SID) - Mit dem zweiten Platz im Sonntagsrennen des ADAC GT Masters haben der ehemalige DTM-Laufsieger Maro Engel (München) und sein Partner Luca Stolz (Brachbach) ihr starkes Auftaktwochenende gekrönt. Das Duo im Mercedes AMG GT3, das am Samstag das erste Rennen auf dem Lausitzring gewonnen hat, führt somit die Meisterschaft nach dem ersten von sieben Rennwochenenden an.

Den Sieg am Sonntag sicherten sich die Belgier Charles Weerts und Dries Vanthoor, die in ihrem Audi R8 LMS vor Engel/Stolz und Robert Renauer/Sven Müller (Jedenhofen/Bingen) im Porsche 911 GT3 R triumphierten.

Aufgrund der Coronakrise war der für Mitte April in Oschersleben angepeilte Saisonstart verschoben und ein neuer Rennkalender erstellt worden. Von Anfang August bis November sollen nun alle sieben Rennwochenenden mit Stationen in Deutschland, Österreich und Tschechien durchgezogen werden. Möglicherweise könnten Fans im Laufe der Saison zugelassen werden.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien