Sieg für Maro Engel und Luca Stolz - Bildquelle: ADAC MotorsportADAC MotorsportSIDGruppe C GmbHSieg für Maro Engel und Luca Stolz © ADAC MotorsportADAC MotorsportSIDGruppe C GmbH

Lausitzring (SID) - Der ehemalige DTM-Rennsieger Maro Engel (München) und sein Brachbacher Teamkollege Luca Stolz haben das Auftaktrennen des ADAC GT Masters auf dem Lausitzring gewonnen. Im Mercedes AMG GT3 triumphierte das von der Pole Position gestartete Duo vor Christian Engelhart/Michael Ammermüller (Wolnzach/Rotthalmünster) im Porsche 911 GT3 R und Christopher Haase/Max Hofer (Kulmbach/Österreich) im Audi R8 LMS.

Die Titelverteidiger Kelvin van der Linde/Patric Niederhauser (Südafrika/Schweiz) belegten Platz sieben. Das Audi-Duo peilt in diesem Jahr erneut die Meisterschaft an - bislang war es keinem Champion gelungen, den Titel erfolgreich zu verteidigen.

Aufgrund der Coronakrise war der für Mitte April in Oschersleben angepeilte Saisonstart verschoben und ein neuer Rennkalender erstellt worden. Von Anfang August bis November sollen nun alle sieben Rennwochenenden mit Stationen in Deutschland, Österreich und Tschechien durchgezogen werden.

Beim Auftaktwochenende auf dem Lausitzring durften keine Fans an die Strecke, womöglich könnten im weiteren Verlauf der Saison noch Zuschauer zugelassen werden. Am Sonntag (13.05/Sport1) steigt das zweite von insgesamt 14. Rennen.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien