Götz und Dontje verpassen den Sieg nur knapp - Bildquelle: ADAC MotorsportADAC MotorsportADAC MotorsportGruppe C GmbHGötz und Dontje verpassen den Sieg nur knapp © ADAC MotorsportADAC MotorsportADAC MotorsportGruppe C GmbH

Lausitzring (SID) - Der ehemalige DTM-Fahrer Maximilian Götz (Uffenheim) hat seinen ersten Saisonsieg im ADAC GT Masters nur knapp verpasst. Im Samstagsrennen auf dem Lausitzring fehlten Götz und seinem niederländischen Partner Indy Dontje im Mercedes nur 0,147 Sekunden auf die siegreichen Audi-Piloten Max Hofer/Christopher Haase (Österreich/Kulmbach). Im Rennen um die Meisterschaft haben die beiden Duos keine Chance mehr.

Anders sieht dies bei Kelvin van der Linde/Patric Niederhauser (Südafrika/Schweiz) aus. Die Titelverteidiger wurden Fünfte, sie gehen mit einem Vorsprung von zwei Zählern in das drittletzte Saisonrennen am Sonntag (15.00 Uhr/Sport1).

Ursprünglich wäre die GT3-Serie an diesem Wochenende in Zandvoort gefahren, aufgrund der Entwicklung der Corona-Pandemie in den Niederlanden wurden die Rennen verlegt. Am kommenden Wochenende steigt das Finale in Oschersleben.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien