Mirko Bortolotti hält die Meisterschaft offen - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDMirko Bortolotti hält die Meisterschaft offen © PIXATHLONPIXATHLONSID

Hockenheim (SID) - Die Lamborghini-Fahrer Mirko Bortolotti (Italien) und Christian Engelhardt (Wolnzach) haben das Samstagsrennen des ADAC GT Masters am Hockenheimring gewonnen und die Meisterschaft offen gehalten. Das Duo rückte durch den Sieg auf 38 Punkte an die Gesamtführenden Kelvin van der Linde (Südafrika) und Patric Niederhauser (Schweiz) heran. Die Audi-Piloten kamen eigentlich auf Platz zwei ins Ziel, wurden nachträglich aber wegen eines unerlaubten Überholmanövers bestraft und fielen bis auf Rang neun zurück.

Mercedes-Pilot Fabian Vettel musste nach einem Unfall in der Startphase frühzeitig aufgeben. Der Bruder des viermaligen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel war Mitte August in Zandvoort gemeinsam mit seinem Teamkollegen Philip Ellis (Großbritannien) erstmals auf das Podium gefahren. Vettel absolviert seine erste Saison in der GT3-Serie. Das zweite Rennen in Hockenheim steigt am Sonntag (13.05 Uhr), das Saisonfinale findet in zwei Wochen am Sachsenring statt.

Motorsport 2018 / 2019